Senior Physiotherapy

FAQ

Antworten auf Ihre Fragen

 

BRAUCHE ICH EINE ÄRZTLICHE VERORDNUNG?

Um eine physiotherapeutische Behandlung in Anspruch nehmen zu können, benötigen Sie eine ärztliche Verordnung. Die Verordnung erhalten Sie durch Ihre/n Hausarzt/-ärztin, Facharzt/-ärztin oder das Krankenhaus. Nach Erhalt der Verordnung können Sie telefonisch oder per Email einen Termin bei mir vereinbaren.
Im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention erfolgt die Betreuung ohne ärztliche Verordnung. Auch Massagen und Cranio-Sacral-Therapie können als Präventionsleistung ohne ärztliche Zuweisung durchgeführt werden.

WIRD DIE THERAPIE VON DER KRANKENKASSE BEZAHLT?

Da es sich bei meiner Praxis um eine Wahlpraxis handelt, ist nach Beendigung der Therapie die Rechnung zuerst von Ihnen selbst zu begleichen. Im Anschluss daran können Sie die Rechnung gemeinsam mit Ihrer Zuweisung und der Einzahlungsbestätigung bei der Krankenkassen einreichen, um einen Teilbetrag rückerstattet zu bekommen. Die Höhe des Teilbetrags hängt von der Dauer und der Art der Behandlung sowie dem jeweiligen Kassentarif ab. 
Informieren Sie sich bitte vorab bei Ihrer Krankenkasse!

ICH KANN EINEN TERMIN NICHT WAHRNEHMEN, WAS IST ZU TUN?

Bei Verhinderung bitte ich Sie darum, Ihren Termin mind. 24 Stunden vorher abzusagen. Ich bitte um Verständnis, dass Behandlungstermine, die nicht frühzeitig (24 Stunden vorher) abgesagt werden, in Rechnung gestellt werden. 
Kontaktieren Sie mich rechtzeitig, sollten Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können. Wir finden bestimmt einen Ersatztermin!

WAS MUSS ICH ZUR THERAPIE MITBRINGEN?

Bitte bringen Sie Ihre ärztliche Verordnung und falls vorhanden Befunde und MRT- oder Röntgenbilder zur ersten Therapieeinheit mit. Je nach verordneter Leistung sind bequeme Kleidung und Sportschuhe zu empfehlen.