Massage

NARBENBEHANDLUNG

Förderung eines gesunden Narbengewebes

Mit der Zeit können sich Narben zu Störfeldern im Körper entwickeln und zur Ursache für zahlreiche Beschwerden werden.


Gesunde Gewebsstrukturen können leicht gegeneinander verschoben werden und gewährleisten somit eine funktionelle Bewegung des Körpers. Durch Narben und Verklebungen können jedoch Blockaden verursacht werden, die weiterlaufende Bewegungen verhindern und so eine Schonhaltung verursachen können.

Zur Behandlung von Narben werden spezielle Mobilisationstechniken der klassischen Massagetherapie, der Bindegewebsmassage und/oder osteopathische Techniken angewendet. Bei Stauungen von Lymphflüssigkeit im verletzten Gewebe, können zusätzlich Techniken aus der manuellen Lymphdrainage zum Einsatz kommen. 

Wann ist eine Narbenbehandlung sinnvoll? 

- bei Jucken / Kribbeln / Hautveränderungen (z.B. wurstartige Verdickungen im Narbenbereich oder Verklebungen)

- Taubheit / verminderte Sensibilität / erhöhte Sensibilität im Narbenbereich

- Beschwerden und Einschränkungen am Bewegungsapparat / Gelenkbeschwerden